Kontakt | Impressum | Quellen | FAQ | English | Suche

Leistungsdauerlinie offshore

 

Gleichmäßige und insgesamt hohe Windgeschwindigkeiten führen dazu, dass offshore häufig hohe Leistungen bereitgestellt werden können.Der unterschiedliche Verlauf der Leistungsdauerlinien in der folgenden Abbildung resultiert aus dem enormen Leistungszuwachs im Verlauf des letzten Jahres, der im Jahr 2017 im Vergleich zu 2016 noch gesteigert wurde. 50 Prozent des Jahresenergieertrages 2017 wurden onshore in 1870 Stunden bereitgestellt.
Zum Vergleich: Offshore liegt der Wert bei 2274 Stunden. Ein Grund dafür liegt in der Windgeschwindigkeitsverteilung. Offshore ist diese flacher und der maximale Wert bei höheren Windgeschwindigkeiten zu finden. An 2672 Stunden wurde durch die offshore WEA eine Leistung erzeugt, die oberhalb
der Hälfte der installierten offshore Nennleistung lag. Onshore war diese Bedingung nur an 421 Stunden im Jahr erfüllt. Die mittlere Einspeisung betrug offshore 2,1 GW.

 

 

 

 

 

 

Leistungsdauerlinie offshore 2016 und 2017

Datenquelle: [Hochrechnungsdaten offshore]

[Hochrechnungsdaten 2016]