Kontakt | Impressum | Quellen | FAQ | English | Suche

Internationale Bedeutung der Windenergie

 

In der Abbildung werden die wichtigsten Windmärkte und ausgewählte europäische Staaten hinsichtlich der Flächenleistungsdichte und dem Anteil an der Bruttostromerzeugung betrachtet. Der aktuellste verfügbare einheitliche Datensatz zum Windstromertrag verschiedener Länder stammt von der IEA und ist für das Jahr 2015 verfügbar [49]. Deutschland ist inzwischen das Land (161 kW / km²) mit der höchsten Leistungsdichte. In Dänemark wurde bereits fast jede zweite Kilowattstunde aus Windenergie erzeugt. Einen hohen Anteil von Windenergie weisen außerdem Irland (23 Prozent), Portugal (22 Prozent) und Spanien (18 Prozent) auf. Deutschland und das Vereinigte Königreich liegen dahinter mit 12 Prozent. Flächenstaaten wie die USA (10 kW / km²; 4 Prozent), Indien (10 kW / km²; 3 Prozent), Brasilien (2 kW / km²; 4 Prozent) oder China (20 kW / km²; 3 Prozent) weisen trotz ihrer führenden Position beim Gesamtbestand deutlich geringere Werte auf.

 

 

 

 

 

Relative Bedeutung der Windenergie im internationalen Vergleich, Stand: 2015

Datenquellen: [Global Wind Energy Council 2017]; [CIA]; [IEA]

 

 


Wind im Strommix

Energiewende in Deutschland
Windenergie weltweit


Netzintegration

Einspeisung und Erträge
Netzbetrieb
Netzausbau


Onshore

Zubau
Technik
Windressourcen
Zuverlässigkeit
Betriebsergebnisse
Rechtliche und finanzielle Rahmenbedingungen
Karten


Offshore

Ausbau der Offshore-Windenergie
Technische Entwicklung
Wind- und Wellenbedingungen
Betriebsergebnisse
Rechtliche und finanzielle Rahmenbedingungen
Karten


Veröffentlichungen

Windenergie Report Deutschland
Special Reports
Fraunhofer IEE Veröffentlichungen


Projekte

Offshore~WMEP
RAVE
EWeLiNE
EVW
OFT
IEE Windmessungen
WInD-Pool


Datenschutz