Kontakt | Impressum | Quellen | FAQ | English | Suche

Windstromertrag in Deutschland

 

Die Stromerzeugung aus Windenergie hängt von den variierenden Windverhältnissen und dem zuletzt recht dynamischen Zubau in den jeweiligen Jahren ab. Nach den Hochrechnungen der Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) erreichte der bundesweite Windstromertrag im Jahr

2017 etwa 107,5 TWh (vgl. Abbildung). Der Anteil der Windenergie onshore und offshore betrug 16,1 Prozent an der Gesamterzeugung. Windenergie ist damit hinter der Braunkohle inzwischen die zweitgrößte Erzeugungstechnologie. Die Offshore-Windenergie konnte im Jahresvergleich die Erzeugung um über 50 Prozent auf 18,2 TWh steigern. Jede sechste Kilowattstunde Windstrom wird derzeit offshore erzeugt. [AG Bruttostromerzeugung]

 

 

 

 

 

Entwicklung der Windstromerträge in Deutschland

Datenquellen: [Jahresabrechnung 2016]; [UenB onshore]

 

Aufgrund unterschiedlicher Datenquellen kommt es zu Abweichungen zu anderen in diesem Report dargestellten Zahlen. 

 

 


Wind im Strommix

Energiewende in Deutschland
Windenergie weltweit


Netzintegration

Einspeisung und Erträge
Netzbetrieb
Netzausbau


Onshore

Zubau
Technik
Windressourcen
Zuverlässigkeit
Betriebsergebnisse
Rechtliche und finanzielle Rahmenbedingungen
Karten


Offshore

Ausbau der Offshore-Windenergie
Technische Entwicklung
Wind- und Wellenbedingungen
Betriebsergebnisse
Rechtliche und finanzielle Rahmenbedingungen
Karten


Veröffentlichungen

Windenergie Report Deutschland
Special Reports
Fraunhofer IEE Veröffentlichungen


Projekte

Offshore~WMEP
RAVE
EWeLiNE
EVW
OFT
IEE Windmessungen
WInD-Pool


Datenschutz